6.August 1945…
8.00 Uhr…
Es sind gerade Ferien und unsere Klasse ist zum Arbeitseinsatz in der Schule. Wegen der schlechten Versorgungslage des Krieges bauten wir im Schulhof Gemüse an.Wir hörten ein Flugzeuggeräusch und guckten in den klaren Himmel. Wir sahen das etwas von dem Flugzeug heraus viel…8.15Uhr…ein grell Leuchternder Blitz…
Eine Lehrerin die in der Schule gewesen war um ihr Baby dort abzulegen überlebte als einzige.. sie lief in den Hof und sah nur Schwarze Körper, einige die die Hände vor das Gesicht hielten und den Mund weit geöffnet hatten, vermutlich der letzte Schrei… An Mauern und Treppenabsätze sah sie Schatten…im nachhinein erfuhr sie das da mal Menschen gesessen oder gestanden waren…sie lief mit ihrem Kind auf den Arm umher…sah Menschen die nach Wasser riefen…die Ihre Arme nach vorne streckten…Die Haut hing wie zerlaufenes Wachs an ihnen herunter…Sie liefen richtung Fluss…Alle riefen nach Wasser…
7 Jahre später starb die Frau…ihre Tochter Sadako Sasaki erkrankte später an Leukämie. Eine Freundin erzählte ihr die Legende der 1000 Kraniche…so begann das Mädchen Origami Kraniche zu basteln…Um sich den wunsch zu erfüllen zu überleben…Sie starb…
Heute steht in Hiroshima ein Denkmal von dem Mädchen und der Kranich mit der Legende wurden populär…auch heute noch falten viele Menschen in Erinnerung Kraniche und hängen/legen sie an die Denkmäler Hiroshimas und Nagasaki das am 9.August das gleiche Schicksal ereilte…
Viele Atombombenüberlebende wurden ausgegrenzt und Isoliert. Ein leben in Schande und Schmach im Schatten der beiden Städte. Einige gingen als Friedensaktivisten in die Öffentlichkeit um zu zeigen was dieser Krieg, diese Bombe aus Ihnen gemacht hat…Japan tut sich heute noch sehr schwer mit der Aufarbeitung seiner Geschichte im ersten und zweiten Weltkrieg. Aber dieser Einsatz der Atombomben soll uns Mahnend daran erinnern wozu der Mensch in der lage ist, soll uns erinnern das heutige Atombomben weit aus mehr zerstörerische Kraft haben die unsere Vorstellung um weites übertrifft…Kanagawa San hat kurz vor seinem Tode gesagt…Die Überlebenden werden die Toten beneiden…

Viele Werte und Tugenden der alten Samurai…des Bushido wurden damals auf das Schändlichste Missbraucht!!!
Viele Japanische Senseis setzen sich nach dem Pazifikkrieg für die wahren Werte des Bushido/ Budo ein, so das es wieder von der US Regierung erlaubt wurde zu trainieren. Maßgeblich beteiligt war die heutige IMAF Japan für traditionelle Kampfkunst.
Unsere Aufgabe heute besteht daraus für Frieden, Freundschaft und Völkerverständigung zu stehen…Budo kennt keine Politik!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.